E-Mobilität in Bad Kreuznach

Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke plant Ausbau der Ladeinfrastruktur
Auf dem Foto von links nach rechts: Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster- Meurer und Christoph Nath auf dem Parkplatz General Rose, auf dem die nächsten E-Ladestationen entstehen könnten.

Um die Zugänglichkeit der e-Mobilität zu verbessern und weiter voran zu treiben, plant die Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke den Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Autos. „Wir machen Mobilität einfach, daher sollen neben den bestehenden Ladepunkten auf unseren Parkflächen Wassersümpfchen, Kurhaus sowie im Parkhaus Kurviertel und Mühlenstraße noch weitere Angebote geschaffen werden“, erklärt Christoph Nath, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe. „Wir setzen unseren Weg der Elektrifizierung der Mobilität konsequent fort und nutzen die bestehende Förderkulisse, um ein gutes Versorgungsnetz für Bad Kreuznach aufzubauen“.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bietet ein Programm an, dass die Errichtung von öffentlichen Ladepunkten und Schnellladepunkten fördert. Voraussetzung unter Anderem ist, dass die Infrastruktur mit Ökostrom versorgt wird. „Im Rahmen des Klimaschutzes wird die Elektromobilität ein wesentlicher Baustein sein. Mit der Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke haben wir einen kompetenten und starken Partner in der Stadt“, sagt Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer. 

Passende Standorte hat die Unternehmensgruppe bereits ausgewählt: Neben der Pfingstwiese eignet sich auch ein Parkplatz im Stadtteil Ebernburg, deren Ladepunkte aus  neu zu errichtenden Trafostationen versorgt werden könnten. Die Versorgung aus einer bereits bestehenden Trafostation bietet ein Ladepunkt auf dem Parkplatz General Rose.

Farblich markierte Stellplätze sowie eine Beschilderung sollen auf die E-Lade-Möglichkeiten aufmerksam machen. Eine Übersicht aller momentanen Ladestationen finden Sie hier.

Für alle, die bereits elektromobil unterwegs sind und ihr Fahrzeug zuhause über eine Wallbox laden, bietet die Unternehmensgruppe den Tarif NaheStrom mobil an. Weitere Fragen beantworten gerne die Kolleginnen und Kollegen im Kundenforum vor Ort oder telefonisch unter 0671 99 1917.